Immotech ist Spezialist für ordentlichen Fassadenschutz in München. Dieser hilft gegen Wasserschäden, Schimmelbefall und Fassadenverschmutzung.

Fassadenschutz in München

Schimmelpilzprobleme in Wohnräumen entstehen oft durch eines unsachgemäßen Fassadenschutz. Bis vor 30 Jahren waren Wände und Fenster, die komplette Fassade nicht richtig dicht. Das war aus Sicht der Energieverschwendung nachteilig. Aber so konnte Feuchtigkeit im Inneren der Räume schnell nach Außen entweichen. Im Laufe der letzten Jahre wurden die Bauvorschriften jedoch immer strenger. So sind Neubauten heute fast hermetisch von der Außenwelt abgeschirmt. Eine Zirkulation um die Feuchtigkeit nach Außen zu transportieren kann so nicht stattfinden. so entstand der Begriff der Wohnfeuchte.

Wohnfeuchte und Fassadenschutz

Wohnfeuchte bezeichnet das gesamte Wasser, das in die Raumluft abgegeben wird. Dazu gehört das Duschen, Planzen, Kochen und wir durch die Atmung. Regelmäßiges Stosslüften ist als Pflicht in vielen neuen Mietverträgen verankert. Um den fehlenden natürlichen Austausch durch undichte Wände und Fenster auszutauschen muss das Lüften oft und regelmäßig geschehen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit durch bauliche Maßnahmen das Gesetz nach Daniel Bernoulli zu nutzen. Dies ist nur möglich, wenn baulich alles richtig gemacht wird. So darf z.B. die Innenwand nicht durch Metallfolie oder Lacke abgedichtet werden. Ebenso darf auch die Außenseite nicht durch einen Vollwärmeschutz wie Polystyrolschaum abgeschlossen werden. Ein Alternative sind hier Mineralfaser-Platten. Auch durch Regenwasser kann die Außenwand so lange luft-undurchlässig werden, bis die Wand wieder getrocknet ist. Hier hilft Isophob-F. Durch eine Isophob-F Imprägnierung der Wand nimmt diese keine Regenwasser mehr auf. Die automatische Lüftung des Innenraumes durch die Poren in der Wand bleibt erhalten.