Gebäudeabdichtung

Die Estrichtrocknung!
Man spricht von einer Estrichtrocknung, wenn sich unter der Estrichschicht noch eine Dämmschicht befindet. Ist ein Wasserschaden eingetreten, so überprüft der Fachmann, ob diese Konstruktionsart vorliegt. Ist dies der Fall, so muss eine Kontrolle erfolgen, die prüft, ob Teile dieser Dämmungsschicht durchfeuchtet sind. Stellt sich heraus, dass es sich um eine durchfeuchtete Dämmschicht handelt, so ist es unumgänglich, dass eine Trocknung erfolgen muss. In diesem Fall kommen folgende Trocknungsgeräte zum Einsatz:

– ein Kondenstrockner mit einer Turbine
– ein Adsorbtionstrockner mit einer Turbine